Neustart am Tag X
Homeoffice, Homeschooling und Homecooking, die Liste ist lang. Und die Ungewissheit über die nächsten Tage, Wochen, ja gar Monate beschäftigt uns, „macht etwas mit uns“. Die Einen geraten zunehmend in Panik, sind in Endzeitstimmung und legen ein Verhalten an den Tag, das von Ethik und Gemeinschaft weit entfernt ist. Andere wiederum versinken in eine Art Depression, sitzen wie gebannt 24/7 vor dem Bildschirm und lassen sich berieseln von Fakten und Nichtfakten, Wissen und Unsicherheit, strengen Maßnahmen und trüben Aussichten.

Und ich reihe mich da abwechselnd mit ein. Manchmal kommt die Panik, dann bin ich wie gelähmt und schließlich packt mich doch immer wieder die Zuversicht: wir schaffen das! das stehen wir gemeinsam durch! Neben den üblichen News über Corona und neuen Infiziertenzahlen, beschäftige ich mich viel mit Lösungsansätzen für die aktuelle Wirtschaftslage, insbesondere mit Marketing und Zukunftsprognosen von zuverlässigen Quellen. Und immer wieder stelle ich fest: wir alle befinden uns aktuell in einer unschönen Zeit – mal ganz ehrlich, wer mag schon gerne in den eigenen vier Wänden eingeschlossen sein? Ich vermisse Cappuccino schlürfen in meinem Lieblingscafé, das tägliche Kochen frustriert mich, mir gehen allmählich die Ideen aus und ich möchte meine Liebsten endlich wieder in den Arm nehmen – eine Zeit, die vor allem kein Ende in Sicht hat. Noch nicht. Aber es ist auch eine Zeit der absoluten Besinnung und Kreativität! Und wenn unsere Gesellschaft aktuell etwas braucht, dann Menschen, die ihre Gedanken zusammenhalten und sich auf Tag X vorbereiten, der Tag, an dem wir das „normale“ Leben wieder aufnehmen werden.

Die Erfahrungen der schwierigen Zeit werden ihre Narben hinterlassen, persönlich wie wirtschaftlich. Doch wir haben jetzt Zeit zu endschleunigen und die Umstände zu nutzen, um kreativ zu werden, um uns anzupassen und somit ein Stück weit unser aller Gemeinwohl zu sichern: eine stabile Wirtschaft! Ich habe Euch eine Vielzahl von Möglichkeiten zusammengestellt, die echte Chancen bieten für Unternehmer und Unternehmen, klein und groß; gestanden und in Gründung, um in dieser Zeit der neuen Ideen aus dem Vollen schöpfen zu können:

Der Zuhause-Konsum
Wenn diese Zeit eines bieten sollte, dann Zuversicht und Trost. Denn die Menschen sind verunsichert, nervös und eingepfercht auf engstem Raum. Da tut es gut die Laune zu heben durch gelungenes Entertainment. Neue Produktionen für Serien oder Filme sind der Zeit leider nicht möglich, aber es gibt eine Menge Möglichkeiten frischen Wind in das leicht angestaubte Entertainment-Business zu bringen: neue Dokus aus altem Videomaterial, Streams aus den eigenen vier Wänden, Podcasts aus dem improvisierten Home-Studio oder spannende Blog-Beiträge zu Themen, die sich rund um den Zeitvertrieb zu Hause drehen. Sicherlich geben uns Social Media Netzwerke wie TikTok eine Menge Einsichten in private Wohnzimmer und Schlafzimmer – aber Content ist da meist fehl am Platz. „Storytelling“ und „good content“ sind daher dringend erwünscht,  besonders in der Zielgruppe Ü-25.

Digitale Transformation
Unternehmen, die die digitale Transformation noch nicht „geschafft“ haben, aus Zeit- oder Budgetgründen, haben jetzt die Möglichkeit das nachzuholen: Wer es schafft seinen Marken-USP so zu verschieben, dass er neue Relevanz erlangt in Zeiten der Beinahe-Ausgangssperre, kann maßgeschneiderte Dienstleistung digital anbieten. Denn psychologisch bedingt begehrt der Mensch immer das, was er aktuell nicht haben kann: Aufmerksamkeit (Beratung), Produkte für die direkte Umgebung (Zuhause), Entertainment (Fitness, Essen, Wellness,), uvm. Wer mehr dazu erfahren möchte, kann sich hier dazu informieren.

Community fördern
Wer hat die Stricknadel schon länger nicht mehr angerührt und sie jetzt wieder neu entdeckt? Und wer nutzt die Zeit mit den Kids schöne Sachen zu basteln? Aha. Offenbar nehmen immer mehr Menschen in dieser Zeit alte Hobbys wieder auf. Dabei entsteht das ein oder andere wunderschöne Handmade-Produkt, das seinen Weg zu Etsy findet (das derzeit größte Handmade-Portal weltweit). Doch es gibt auch die Möglichkeit dazu einen Blog zu kreieren, die Produkte lokal zu vertreiben (natürlich unter Beachtung der aktuellen Hygiene- und Kontaktmaßnahmen) und eine Tauschbörse ins Leben zu rufen. Sharing is caring!

Neue Produktalternativen
Auch Produktalternativen sind herzlich willkommen. Rezepte ohne Nudeln und Mehl, Alternativen zu Klopapier, DIY-Masken; die Not macht erfinderisch und öffnet neue Wege zu Produkten, Marken und Gründungen, die vorher eine dünn besetzte Nische bedienten.

Kreative Lösungen
Wer neben den Handmade-Sachen aber professionell kreativ tätig sein möchte, nutzt die Zeit für Content, der aktuell mehr den je benötigt wird: Grafiken zu den Themen rund um Demografie, Lernstoff und Remote-Work. Auch die Nachfrage nach Gesellschaftsspielen steigt, auch nach denen, die besonders Zweisamkeit erforden. Oder auch Dreisamkeit? Viel Zeit macht kreativ!

Nähe durch Interaktion
Machen wir uns nichts vor: das Leben in Isolation ist nicht leicht, besonders hart trifft es die Alleinstehenden unter uns. Hier ist es besonders wichtig zu bedenken, dass das stumpfe Berieseln der Zielgruppen mit herkömmlicher Werbung und anderen Mitteln alles andere als gut ankommt (Oster-Werbung im TV – Euer Ernst?). Wir alle haben in dieser Zeit das große Bedürfnis nach Nähe, Mitgefühl, Aufmerksamkeit und positiver Haltung. „Give & Share“, das sollte ein On-Top-Service sein, der geleistet wird. Zudem ist diese Zeit Gold wert, wenn es darum geht das Verhalten von potentiellen Zielgruppen zu erforschen, besonders in den eigenen vier Wänden. Jetzt ist es an der Zeit Zielgruppen nahe kennenzulernen, näher denn je und langfristig zu binden. Denn in Erinnerung bleibt, wer einen positiven sozialen Beitrag geleistet hat.

Ich finde das sind positive Aussichten in Zeiten großer Unsicherheit und Widersprüche. Wir sollten uns rüsten für den Neustart, Tag X. Dafür können wir die augenscheinliche „Freizeit“ nutzen, um zu lernen wieder flexibel zu sein und dadurch anpassungsfähig zu bleiben, vollkommen losgelöst von aktuellen Umständen. Denn wenn eines sicher ist, dann das nichts sicher ist! Das lehrt uns Corona. Mit diesem Mindset können wir diese Zeit gemeinsam durchstehen, schöne und kreative Lösungen finden und echte Chance nutzen. Jetzt und für die Zukunft.

Bleibt gesund und passt gut auf euch und eure Liebsten auf! ♥

Zena Bala, Dipl.-Des. (ecosign)
Markenbotschafterin, Designerin & Visionärin

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This